Pressespiegel

Verzockt mit Derivaten – Behörden sollen Zinswetten der Kommunen prüfen

16.06.2018 / Mitteldeutsche Zeitung: Der Verdacht auf millionenschwere Verluste durch verbotene Finanzmarktgeschäfte beschäftigt schon Landesrechnungshof und Innenministerium – jetzt will die AfD die Aufklärung in den Landtag tragen: Der geplante Untersuchungsausschuss soll zunächst drei konkrete Verdachtsfälle aufklären. Linken-Finanzexpertin Kristin Heiß sagte, ein U-Ausschuss ergebe wenig Sinn. „Wir würden eine Paralleluntersuchung starten, die Jahre dauern würde“, sagte sie am Freitag.

Förderbank-Chef Maas beurlaubt

15.06.2018 / Mitteldeutsche Zeitung: Die Zeitzer Stadtwerkeaffäre weitet sich aus: Aufgrund von staatsanwaltlichen Ermittlungen ist der Chef der Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB), Manfred Maas, mit sofortiger Wirkung freigestellt worden, teilte die Förderbank am Donnerstag mit. Die haushaltspolitische Sprecherin der Linken, Kristin Heiß, sprach von einer „schweren Hypothek“ für Maas.

IB-Chef Maas wurde abgelöst

14. Juni 2018  Pressespiegel, Volksstimme

14.06.2018 / Volksstimme: Die Staatsanwaltschaft Halle ermittelt gegen den Investitionsbank-Chef Manfred Maas wegen des Verdachts der Vorteilsnahme. Aber Maas gerät nun nicht nur juristisch unter Druck – auch politisch. Die Linksfraktion im Landtag sprach von einer schweren Hypothek für den Spitzen-Banker. Die haushaltspolitische Fraktions-Sprecherin Kristin Heiß sagte, in der Öffentlichkeit dürfe nicht der Eindruck entstehen, dass Förderbescheide der Investitionsbank durch Einladungen zu Fußballspielen und VIP-Logen beeinflussbar sind.

Linke: Steuermehreinnahmen eröffnen neue Spielräume

10. Mai 2018  Pressespiegel, Volksstimme

10.05.2018 / Volksstimme: Die prognostizierten kräftigen Steuermehreinnahmen schaffen aus Sicht der Linken neue Spielräume beim Haushalt des Landes für 2019. “Wichtig ist jetzt, das Geld nicht mit der Gießkanne zu verteilten, sondern zielgenau dort einzusetzen, wo es brennt”, sagte die Finanzexpertin der Linken-Fraktion, Kristin Heiß, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

Kritik an neuem Gesetz – Gibt es einen Blankoscheck für die Hochschulen?

30.04.2018 / Mitteldeutsche Zeitung: Die geplante Liberalisierung des Hochschulgesetzes durch das Wirtschafts- und Wissenschaftsministerium stößt auf massive Kritik. Linken-Politikerin Kristin Heiß sagte, angesichts dieser Ministeriumspläne seien die angepeilten Prüfbeschränkungen für den Rechnungshofs grundfalsch.