Pressespiegel

Linke nennt Finanzressort “hochnäsig”

28. April 2018  Pressespiegel, Volksstimme

28.04.2018 / Volksstimme: Im Zusammenhang mit dem Millionen-Zoff zwischen Land und EU hat die oppositionelle Linke Finanzminister André Schröder (CDU) scharf kritisiert. „Die jetzt veröffentlichte hochnäsige Offensive des Finanzministeriums mit Vorwürfen gegen die Prüfer und Klagedrohungen ist riskant und kurzsichtig“, sagte am Freitag die Abgeordnete Kristin Heiß.

1,7 Millionen für Anwälte

26. April 2018  Pressespiegel, Volksstimme

26.04.2018 / Volksstimme: Das Finanzministerium hat in den Jahren 2006 bis 2017 für anwaltschaftliche Beratungen in acht Fällen insgesamt 1,7 Millionen Euro gezahlt – netto. Das geht aus einer kleinen Anfrage der Linken-Abgeordneten Kristin Heiß hervor.

Neue Erkenntnisse bei Berateraffäre

21. April 2018  Pressespiegel, Volksstimme

21.04.2018 / Volksstimme: In der Affäre um fragwürdige Beraterverträge kommen neue Details ans Licht. Ein Institut aus Halle erhielt mehr Geld als bislang bekannt. Ein Untersuchungsausschuss klärt die Vorgänge derzeit auf. Die oppositionelle Linke knöpft sich erneut das ISW vor.

Kapitalspritze für NordLB?: Haushaltsbelastung befürchtet

21. April 2018  Pressespiegel, Volksstimme

21.04.2018 / Volksstimme: Eine diskutierte Kapitalspritze für die Landesbank NordLB könnte Sachsen-Anhalt mehrere Hundert Millionen Euro kosten. Darauf wies die Linken-Abgeordnete Kristin Heiß am Freitag bei einer Landtagsdebatte zum Haushalt in Magdeburg hin. Mehrere Milliarden an zusätzlichem Kapital seien im Gespräch.

Braucht Sachsen-Anhalt mehr Bundesgeld zur Aufholjagd?

20.04.2018 / Mitteldeutsche Zeitung: Braucht Sachsen-Anhalt trotz Ausgabenrekords einfach mehr Geld vom Bund, um im wirtschaftlichen Wettlauf der Bundesländer aufzuholen? Der Magdeburger Landtag hat am Freitag diesen Vorschlag der AfD-Fraktion diskutiert. „Wir haben eine Haushaltsdebatte vor der Haushaltsdebatte“, kommentierte dann auch die Linken-Abgeordnete Kristin Heiß. Es gebe jedoch aktuelle Entwicklungen, welche die Haushaltsverhandlungen beeinflussen könnten.