Pressespiegel

Tourismusplan – Asiaten sollen mit Millionenkampagne angelockt werden

23.02.2019 / Mitteldeutsche Zeitung: Diesem Kulturstaatssekretär kann es gar nicht hoch genug hinausgehen. Geht es nach ihm, soll Sachsen-Anhalt mit dem Ringheiligtum in Pömmelte den asiatischen Touristenmarkt erobern. Mit einer millionenschweren Marketingkampagne unter dem Arbeitstitel „Weltkulturerbe-Land“. Eine konkrete Marktanalyse für ein chinesisches Potenzial existiert nach Auskunft der Staatskanzlei noch nicht. All dies macht die Linken-Haushaltsexpertin Kristin Heiß skeptisch: „Man muss schon sehr ernsthaft hinterfragen, ob sich Pömmelte eignet, jetzt scharenweise asiatische Touristen anzulocken. Vor allem, wenn es um ein Millionenprogramm geht, das bisher offenbar ohne konkrete Marktanalyse geplant wurde.“

NORD/LB kann doch auf Landeshilfen hoffen

19. Februar 2019  MDR, Pressespiegel

19.02.2019 / MDR: Kein weiteres Geld vom Land für die angeschlagene Nord-LB – so lautete bisher die Haltung aus dem Finanzministerium. Doch Sachsen-Anhalt steckt als Miteigentümer in der Pflicht. Über einen Umweg will das Land nun doch mit fast 200 Millionen Euro helfen. Die Opposition im Landtag übte Kritik an Schröder. So hatte Linken-Finanzexpertin Kristin Heiß Schröder vorgeworfen, nicht ausreichend darüber informiert zu haben, welche finanziellen Risiken und Belastungen auf das Land zukämen.

Finanzminister Schröder gerät wegen NORD/LB unter Druck

15. Februar 2019  MDR, Pressespiegel

15.02.2019 / MDR: Die Krise der Nord-LB bringt Sachsen-Anhalts Finanzminister André Schröder zunehmend in die Kritik. Die Bank braucht nach misslungenen Schiffsfinanzierungen dringend 3,5 Milliarden Euro. Abgeordnete im Land fühlen sich nicht ausreichend informiert und bemängeln die Strategie von Schröder. Er soll nun eine nachvollziehbare Entscheidungsgrundlage für die Landesregierung und den Landtag vorbereiten. Die Finanzexpertin der Linken, Kristin Heiß, wirft Schröder vor, er habe das Parlament bisher nicht ausreichend darüber informiert, welche finanziellen Belastungen und Risiken auf Sachsen-Anhalt zukommen könnten. Schröder agiere im Fall NORD/LB zu passiv.

Baustopp für Magdeburger Notaufnahme

07. Februar 2019  Pressespiegel, Volksstimme

06.02.2019 / Volksstimme: Die geplante Erweiterung der Notaufnahme für die Uniklinik Magdeburg liegt auf Eis. Mindestens eine Million Euro Planungskosten sind verloren. Kristin Heiß, Finanzpolitikerin der Linken im Landtag, sagt: „Seit 2015 beschäftigt sich der Landtag mit dem Neubau eines Herzzentrums und der Erweiterung der Notaufnahme. Mit Kosten von rund 120 Millionen Euro ist es eines der teuersten Bauvorhaben im Land. Der plötzliche Baustopp ist ein neuer Höhepunkt in der Geschichte des Projekts mit jahrelangen Planungsverzögerungen, Kostensteigerungen und kuriosen Bauproblemen.“

Sparkassen retten Bank und sich selbst

01. Februar 2019  Pressespiegel, Volksstimme

01.02.2019 / Volksstimme: Die Norddeutsche Landesbank (NordLB) ist wegen fauler Schiffskredite in schweren Sturm geraten: sie braucht 3,7 Milliarden Euro Kapital. Finanzminister Schröder gerät derweil stärker in die Kritik. Opposition aber auch Kommunalpolitiker sind über die Entwicklungen entsetzt und hätten von ihm viel früher Warnsignale erwartet – zumal er zugleich Vize-Aufsichtsratchef der NordLB ist. „Er ist zu passiv“, sagte Finanzerin Kristin Heiß (Linke). Bis heute sei vieles unklar. „Wir können daher noch nicht sagen, ob und wie stark sich das Land finanziell an der Rettung beteiligen soll.“