Pressespiegel

Ex-Minister Möllring soll Seilbahnprojekt retten

19. Dezember 2017  Mitteldeutsche Zeitung, Pressespiegel

19.12.2017 / Mitteldeutsche Zeitung: Sachsen-Anhalts Ex-Wirtschaftsminister Hartmut Möllring (CDU) soll das umstrittene, millionenschwere Wintersport-Projekt in Schierke (Harz) retten. Linken Abgeordnete Heiß kritisiert, Möllrings Engagement hätte ein Geschmäckle.

Sponsoring wird transparenter

16. Dezember 2017  Pressespiegel, Volksstimme

16.12.2017 / Volksstimme: Sachsen-Anhalts Landesregierung veröffentlicht künftig Namen von Sponsoren, die mit Sach- und Geldleistungen die Verwaltung unterstützen. „Das ist ein Schritt in die richtige Richtung“, sagte am Freitag die Linken-Landtagsabgeordnete Kristin Heiß der Volksstimme. In der Vergangenheit hatte zunächst die oppositionelle Linke in dieser Frage Druck gemacht.

Luxus-Konferenz wird eingedampft

07. Dezember 2017  Pressespiegel, Volksstimme

07.12.2017 / Volksstimme: Für die Hafenhinterland-Konferenz, die nächsten November in Dessau-Roßlau stattfinden soll, dürfen maximal 90.000 Euro ausgegeben werden. Das beschloss der Finanzausschuss mit den Stimmen von CDU, SPD, Grüne und AfD. Nur die Linke votierte dagegen. Nach Auffassung von Finanzpolitikerin Kristin Heiß wären der Linken wären 30.000 Euro ausreichend. Ursprünglich sollte die Konferenz 160.000 Euro kosten.

Sachsen-Anhalt plant Luxus-Konferenz

14. November 2017  Pressespiegel, Volksstimme

14.11.2017 / Volksstimme: Sachsen-Anhalt plant eine Logistik-Konferenz mit 150 Teilnehmern. Die zwei Tage kosten 160.000 Euro. Die Opposition ist entsetzt. „Das ist eine Luxus-Konferenz“, sagt die Landtagsabgeordnete Kristin Heiß. „Dies ist die mit Abstand teuerste Konferenz des Landes für ein Thema mit vergleichsweise nachgeordneter Bedeutung.“

Linke will Landratsbewerber stellen

06. November 2017  Pressespiegel, Volksstimme

06.11.2017 / Volksstimme: Die Börde-Linke will zur Landratswahl 2018 einen eigenen Kandidaten aufstellen. Das wurde beim Kreisparteitag in Klein Wanzleben bekannt. Außerdem wurde der Kreisvorstand neu gewählt, zu dem neben Heidemarie Fischer, Petra Hort, Roswitha Schulz, Silke Wolf, Michael Lautner , Robert Grafe, Guido Henke, Jürgen Ohst und Gabriel Rücker auch Kristin Heiß gehören.