Ziele

teamtreffen2

In der Landtagsfraktion bin ich verantwortlich für Haushaltspolitik und Jugendpolitik.

Partizipation, Jugendverbandsarbeit, Anerkennung von Ehrenamt, Schulsozialarbeit, tarifgerechte Bezahlung von Fachkräften oder finanzielle Ausstattung von Verbänden – es gibt etliche Punkte, die in den vergangenen Jahren vernachlässigt wurden. Ich glaube, das können wir besser. Meine beruflichen Erfahrungen und Netzwerke bei Jugendverbänden, in der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, bei der Landespressekonferenz und im Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration sind eine gute Basis für diese Vorhaben.

Meine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in der Jugendverbandsarbeit ist die wichtigste Grundlage für den Sprecherposten im Bereich Jugendpolitik. Ich war oft traurig, ernüchtert und wütend über die Zustände und Arbeitsbedingungen im Bereich der Jugendarbeit und Jugendbildung. Daher freue ich mich, in dieser Legislatur Veränderungen anzustoßen.

Finanz- und haushaltspolitisch werden die kommenden Jahre turbulent. Die Konsolidierungshilfen laufen aus, ebenso der Bund-Länder-Finanzausgleich. Sachsen-Anhalt muss einen Weg finden, mit dem vorhandenen Geld sinnvoll und solidarisch umzugehen. Es hilft wenig, nur an den Ausgaben herumzuschrauben, zu streichen oder zu kürzen, auch die Einnahmeseite muss betrachtet werden. Hier werden wir Vorschläge unterbreiten.