Uncategorized

Meine Ziele für den Landtag

12. Mai 2021  Uncategorized

Mein Name ist Kristin Heiß. Ich bin 37 Jahre alt, in Wolmirstedt aufgewachsen, verheiratet und Teil einer fünfköpfigen Patchwork-Familie. Nach meinem Studium in Magdeburg war ich bei der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und im Ministerium für Arbeit und Soziales tätig.

Seit 2016 bin ich Landtagsabgeordnete für die Fraktion DIE LINKE, zuständig für Haushaltspolitik und Jugendpolitik. Ich kandidiere als Direktkandidatin im Wahlkreis 08.

 

Offen, transparent und glaubwürdig.

Die Arbeit im Landtag ist für mich Hauptamt. Für Prestigejobs und bezahlte Nebenämter bleibt da keine Zeit. Linke Politik darf nicht profit­orientierten Lobbyinteressen dienen. Schon seit Beginn meiner Abgeordnetenzeit lege ich meine Finanzen auf meiner Webseite offen. Die Diätenerhöhungen spende ich für soziale Projekte.

Hartnäckig, kritisch und sozial.

Die Regierung muss für ihr Handeln, vor allem für die leichtfertige Verwendung von Steuergeldern, dubiose Sponsoringeinnahmen oder protzige Dienstwagen einstehen. Im Landtag lege ich daher den Finger in die Wunde, frage hartnäckig nach, decke Verschwendungen und Fehlinvestitionen auf. So helfe ich, sinnvolle Vorhaben wie den Hebammenfonds oder das Schwimmbadprogramm zu finanzieren.

Lebenswert, zukunftsorientiert und familienfreundlich.

Ich möchte, dass Menschen gern hier leben. Dafür brauchen wir familienfreundliche und altersgerechte Gemeinden mit einem gut ausge­bauten bezahlbaren ÖPNV. Im Landtag streite ich für finanzielle Bewegungsspielräume und Personal in Kommunen, für KiTas, Schulen, Bibliotheken, Sport- und Freizeiteinrichtungen und den Erhalt von Straßen und Radwegen.

Öffentlich, stark und verlässlich.

Gerade jetzt zeigt sich: Das Land braucht ein starkes öffentliches Gesundheitssystem. Auch eine schnelle Notfallversorgung muss überall möglich sein. Für mich gilt: Gemeinwohl ist wichtiger als Profite. Daher setze ich mich ein für einen Krankenhausverbund mit guten Arbeitsbedingungen und fairen Löhnen, für mehr Fachärzte und Hebammen vor Ort.

Gerecht, klug und nachhaltig.

Unser Land hat ein Jahresbudget von etwa 12 Milliarden Euro. Als Finanzpolitikerin weiß ich, dass das Geld oft nicht passgenau eingesetzt wird. Die Regierung verschwendet Millionen, knausert aber in wichtigen Bereichen. Linke Politik kann das ändern! Im Finanzausschuss streite ich dafür, dass öffentliche Mittel gerecht, klug und nachhaltig eingesetzt werden.

 

Mehr zu den Zielen finden Sie im Wahlprogramm meiner Partei.

 

5 Jahre im Landtag – Zahlen bitte!

02. Mai 2021  Im Landtag, Uncategorized

Hier eine kleine Zusammenfassung meiner Aktivitäten in den vergangenen fünf Jahren im Landtag von Sachsen-Anhalt:

Im Plenum habe ich 20 Anträge gestellt und mich 197 Mal in Form von Reden, Zwischenintenventionen und Fragen zu Wort gemeldet.

Im Finanzausschuss habe ich gemeinsam mit meinem Kollegen Swen Knöchel 31 Selbstbefassungsanträge gestellt und im Sozialausschuss bisher fünf.

Teilgenommen habe ich an:

124 Plenumssitzungen des Landtages,

105 Sitzungen des Finanzausschusses,

34 Sitzungen des 15. Untersuchungsausschusses,

28 Sitzungen des Rechnungsprüfungsausschusses,

18 Sitzungen des Landesjugendhilfeausschusses,

17 Sozialausschusssitzungen.

Bisher habe ich 205 Kleine Anfragen an die Landesregierung gestellt.

Ich habe 44 Pressemitteilungen geschrieben und wurde mindestens 210 Mal in der Presse erwähnt, dazu kommen diverse Radio- und Fernsehbeiträge.

Als Jugendpolitische Sprecherin habe ich zwei Veranstaltung organisiert und durchgeführt. Es waren diverse Besuchergruppen im Landtag zu Gast, deren vielen Fragen ich mich stellte. Ich hatte einige SchülerpraktikantInnen im Landtag und Studenten, die mich bei meiner Arbeit begleitet haben.

In meinen drei Wahlkreisen und darüber hinaus habe ich diverse Termine wahrgenommen, z.B. in Barleben, Berlin, Bernburg, Biederitz, Burg, Colbitz, Detershagen, Erfurt, Genthin, Gommern, Halberstadt, Haldensleben, Halle, Leipzig, Letzlingen, Magdeburg, Möckern, Möser, Niederndodeleben, Oschersleben, Pretzsch, Sangerhausen, Stendal, Wernigerode, Wolmirstedt und Wörlitz.

Zum Tag der Deutschen Einheit

03. Oktober 2020  Uncategorized

Frohes neues Jahr!

01. Januar 2018  Uncategorized

Frohes neues Jahr!

01. Januar 2017  Uncategorized

neues_jahr