Pressespiegel

Nach U-Ausschuss: Sachsen-Anhalt zahlt weniger für Berater

19. März 2021  dpa, Pressespiegel

19.03.2021 / dpa: Während die Bundesregierung zuletzt deutlich mehr Geld für externe Berater ausgab, sind die Ausgaben der sachsen-anhaltischen Landesregierung dafür zuletzt gesunken. Während im Jahr 2016 noch 4,56 Millionen Euro für Beraterleistungen, Studien und Gutachten ausgegeben wurden, waren es zwei Jahre später nur noch 1,88 Millionen Euro, wie die Linken-Finanzexpertin Kristin Heiß der Deutschen Presse-Agentur sagte.“

Linke: Zukunft des Freiwilligen Sozialen Jahres ungewiss

12. März 2021  dpa, Pressespiegel

12.03.2021 / dpa: Die Linke im Magdeburger Landtag fürchtet um die Zukunft der Freiwilligenprogramme für Jugendliche und junge Erwachsene in Sachsen-Anhalt. Es sei fraglich, ob das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) künftig noch aus Mitteln der Europäischen Union finanziert werden könne, sagte die Linken-Sozialexpertin Kristin Heiß am Freitag in einer Parlamentsdebatte.

Kristin Heiß: “Verniedlichende, herabsetzende und sexuell konnotierte Kommentare”

11. März 2021  MDR, Pressespiegel

11.03.2021 / MDR: In keinem anderen deutschen Landesparlament sind so wenige Frauen vertreten wie in Sachsen-Anhalt. Woran liegt das? Und was muss sich tun, damit sich der Frauenanteil erhöht? MDR SACHSEN-ANHALT hat alle 19 weiblichen Landtagsabgeordneten gefragt. Hier antwortet die Linken-Abgeordnete Kristin Heiß.

Kristin Heiß: “Man kann nicht 100 Prozent Abgeordnete und 100 Prozent Mutter sein”

09. März 2021  MDR, Pressespiegel

09.03.2021 / MDR: Im zweiten Teil unserer Reihe geht es um die Vereinbarkeit von Familie und Mandat. Aus einer Befragung von MDR SACHSEN-ANHALT unter den weiblichen Abgeordneten im Landtag geht hervor: Dies ist auch 2021 noch die höchste Hürde, vor allem für junge Frauen. Eine von ihnen ist die Linkenabgeordnete Kristin Heiß.

Bekannte Gesichter für Politikwechsel: Linke zieht mit Fraktionsspitze in den Wahlkampf

31. Januar 2021  MDR, Pressespiegel

31.01.2021 / MDR: Die Linke bringt sich in Stimmung für den anstehenden Landtagswahlkampf: Erklärtes Ziel der Partei ist ein Politikwechsel in Sachsen-Anhalt. Besonders umkämpft war Listenplatz 15, für den der Landesvorstand die Finanzexpertin der Landtagsfraktion, Kristin Heiß, vorgesehen hatte. Heiß musste sich gegen drei Kontrahentinnen durchsetzen, entschied eine Stichwahl gegen ihre Fraktionskollegin Katja Bahlmann am Ende aber deutlich für sich.