MDR

Mit neongelber Weste in den Ultra-Block

07. Oktober 2018  MDR, Pressespiegel

07.10.2018 / MDR: Erstmals wurde beim Hochsicherheitsspiel zwischen dem 1. FC Magdeburg und Dynamo Dresden eine Landtagsabgeordnete als Beobachterin eingesetzt. Es gibt keine Stellenbeschreibung für das, was Kristin Heiß beim Aufeinandertreffen zwei der lebendigsten Fanszenen Deutschlands tut. “Es weiß keiner so richtig, wie ich mich verhalten soll”, gibt die 35-Jährige auf dem Weg in den Gästebereich zu. Aber sie lebt in Magdeburg, sie war schon das ein oder andere Mal im Stadion, sie hat früher selbst Fußball gespielt. Sie ist jugendpolitische Sprecherin und die Ultrakultur ist auch eine Jugendkultur. Deshalb macht sie das hier.

Wenn die “Größten der Welt” die “Legende” empfangen

05. Oktober 2018  MDR, Pressespiegel

05.10.2018 / MDR: 1. FC Magdeburg gegen Dynamo Dresden – dieses Duell birgt seit jeher auch abseits des Fußballplatzes eine große Brisanz. Die Fanhilfe hat erstmals eine Landtagsabgeordnete zur Beurteilung der Einlasssituation am Stadion eingeladen. Kristin Heiß (Die Linke) wird Fußballfans aus Magdeburg und Dresden im Heinz-Krügel-Stadion begleiten.

Landtag streitet über Altersfeststellung

09. März 2018  MDR, Pressespiegel

09.03.2018 / MDR: Wie kann das Alter unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge festgestellt werden? Am Freitag stand das Thema in Sachsen-Anhalts Landtag auf der Tagesordnung. Die Linken-Abgeordnete Kristin Heiß verwies darauf, dass die AfD den vorliegenden Antrag seit Herbst 2016 zum bereits dritten Mal fast wortgleich eingebracht habe.

AfD sorgt mit Provokation für Sitzungspause

26. Januar 2018  MDR, Pressespiegel

26.01.2018 / MDR: Abgeordnete von SPD, Linken und Grünen haben am Freitag die Sitzung des Landtags verlassen. AfD-Abgeordneter Mario Lehmann hatte in einer Rede gesagt, an den Händen der Landtagsabgeordneten der “Altparteien” klebe Blut. Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch mahnte zu mehr Respekt.

SPD gibt höhere Parteispenden bekannt

20. September 2017  MDR, Pressespiegel

20.09.2017 / MDR: Sachsen-Anhalts SPD hat von dem Politikberatungsinstitut ISW in Halle eine größere Spendensumme erhalten als bisher bekannt. Der Partei wurden nach neuen Angaben 13.000 Euro gespendet. Die Linken-Abgeordnete Kristin Heiß schlug vor, Parteispenden schon bei einem Betrag unter 10.000 Euro transparent zu machen.