Pressespiegel

Kristin Heiß: “Verniedlichende, herabsetzende und sexuell konnotierte Kommentare”

11. März 2021  MDR, Pressespiegel

11.03.2021 / MDR: In keinem anderen deutschen Landesparlament sind so wenige Frauen vertreten wie in Sachsen-Anhalt. Woran liegt das? Und was muss sich tun, damit sich der Frauenanteil erhöht? MDR SACHSEN-ANHALT hat alle 19 weiblichen Landtagsabgeordneten gefragt. Hier antwortet die Linken-Abgeordnete Kristin Heiß.

Kristin Heiß: “Man kann nicht 100 Prozent Abgeordnete und 100 Prozent Mutter sein”

09. März 2021  MDR, Pressespiegel

09.03.2021 / MDR: Im zweiten Teil unserer Reihe geht es um die Vereinbarkeit von Familie und Mandat. Aus einer Befragung von MDR SACHSEN-ANHALT unter den weiblichen Abgeordneten im Landtag geht hervor: Dies ist auch 2021 noch die höchste Hürde, vor allem für junge Frauen. Eine von ihnen ist die Linkenabgeordnete Kristin Heiß.

Bekannte Gesichter für Politikwechsel: Linke zieht mit Fraktionsspitze in den Wahlkampf

31. Januar 2021  MDR, Pressespiegel

31.01.2021 / MDR: Die Linke bringt sich in Stimmung für den anstehenden Landtagswahlkampf: Erklärtes Ziel der Partei ist ein Politikwechsel in Sachsen-Anhalt. Besonders umkämpft war Listenplatz 15, für den der Landesvorstand die Finanzexpertin der Landtagsfraktion, Kristin Heiß, vorgesehen hatte. Heiß musste sich gegen drei Kontrahentinnen durchsetzen, entschied eine Stichwahl gegen ihre Fraktionskollegin Katja Bahlmann am Ende aber deutlich für sich.

Keine versteckten Deals mehr – Nach Beraterskandal verschärft Landtag die Kontrolle

30.01.2021 / MDR: Sachsen-Anhalts Landtag will mit einer Gesetzverschärfung deutlich strenger kontrollieren, welche Beraterverträge die Landesverwaltung vergibt. Selbst Oppositionspolitiker sind zufrieden. „Mit einem sehr großen Teil der Punkte sind wir einverstanden“, sagte Linken-Politikerin Kristin Heiß. Das neue Gesetz sei ein brauchbares Mittel gegen Intransparenz: „Das unterscheidet uns von vielen anderen Untersuchungsausschüssen: Wir haben ein handfestes, wasserdichtes Ergebnis.“

Sprachkurs auf Steuerzahlerkosten

23. Januar 2021  Pressespiegel, Volksstimme

23.01.2021 / Volksstimme: Wie viel Geld wird für die Fortbildung von Führungskräften in der Landesverwaltung ausgegeben? Die Antwort: sehr viel. Fortbildungen für Führungskräfte – Minister, Staatssekretäre, Abteilungsleiter und Referatsleiter – haben von 2016 bis 2020 rund 538 000 Euro gekostet. Das geht aus der Antwort auf eine kleine Anfrage der Abgeordneten Heiß hervor.